Virenfreie Luft in Heinsberg: Walter Leo Schreinemacher und Ulrike Müller, MdEP, zu Besuch bei Firma Trotec

Virenfreie Luft in Heinsberg: Walter Leo Schreinemacher und Ulrike Müller, MdEP, zu Besuch bei Firma Trotec

(v. l. n. r.) : Jochem Weingartz – Fa. Trotec, Jürgen Wolter – Ratsmitglied Hückelhoven, Hans-Peter Weiland – SB Kreis HS, Walter Leo Schreinemacher – Bürgermeisterkandidat für Würselen, Rolf Knies – SB Stadt HS, Ulrike Müller – MdEP, Heinz-Josef Frings – SB Kreis HS, Christa Hudyma – Ratsmitglied Medebach

Ulrike Müller und Walter Leo Schreinemacher zeigten sich begeistert von der Trotec-Technologie und möchten sich dafür einsetzen, dass diese Innovation zügig auch in Schulen und Kindergärten zum Einsatz kommt: “Solche Filter könnten ein wirkungsvolles Instrument sein, um unsere Kinder zu schützen und den Alltagsbetrieb im neuen Schuljahr zu ermöglichen. Die Kosten sind – zum Beispiel im Vergleich zur Digitalisierung – wirklich überschaubar.” So die gemeinsame Erklärung.

Virenfilter könnten Betrieb von Kindergärten und Schulen gewährleisten

Müller wies auf weiterreichende gesellschaftliche Konsequenzen hin: “Wenn der Alltag aufgrund neuer Corona-Ausbrüche zum Stillstand kommt und Kinderbetreuung nicht mehr gewährleistet ist, geht das fast immer zu Lasten der Frauen. Insofern sind solche innovativen Technologien nicht nur ein Beitrag zum Gesundheitsschutz, sondern auch ein Beitrag zu einer gerechteren Gesellschaft.”

Trotec propagiert die Reinigung der Raumluft bereits von Anfang an als entscheidenden Hygiene-Baustein im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Unter anderem kommen die Raumluftfilter von Trotec beim Fleischverarbeiter Tönnies zum Einsatz.

Ulrike Müller ist seit 2014 Mitglied im Europaparlament. Schreinemacher sitzt seit 2004 im Kreistag des Kreises Heinsberg und organisiert seit dieser Zeit fachpolitische Informationsbesuche, um den Kontakt zu regional bedeutsamen Firmen und Institutionen aufzubauen und Wissen aus erster Hand für eine sachorientierte Politik zu gewinnen.