Sozialer Wohnungsbau

UWG Unabhängige WählergemeinschaftUWG_Logo
 
UWG – Fraktion Morlaixplatz 1, 52146 Würselen

UWG – Fraktion
Fraktionsvorsitzender
Theo Scherberich

An den Bürgermeister der Stadt Würselen
Herrn Arno Nelles
Morlaixplatz 1
52146 Würselen

Würselen, den 07.03.2013
 

Antrag: Bebauungspläne „Sozialer Wohnungsbau“

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Nelles,
Die UWG stellt folgenden Antrag zur Behandlung in der nächsten Ratssitzung:

„Der Rat beauftragt die Verwaltung, für alle zur Zeit in Vorbereitung befindlichen, als auch für alle zukünftigen Bebauungspläne, eine Quote für sozialgebundenen Wohnungsbau in Bezug auf die jeweils vorgesehenen Wohnbebauung in Höhe von 20 % vorzugeben.

Begründung:

Die immer stärker um sich greifende Verarmung breiter Gesellschaftsschichten lässt es nicht mehr zu, dass günstiger und bezahlbarer Wohnraum in Würselen immer seltener anzutreffen ist. Mittlerweile gehen Sozialwissenschaftler sogar davon aus, dass durch die immer stärker geforderten ökologischen Ausbaustandards für Altbauten und damit verbundene Fördergelder, sowie durch historisch günstige Zinsen, auch der noch existierende Bestand an billigem Wohnraum vernichtet, mindestens aber auf ein nicht hinnehmbares Maß reduziert wird. Viele Vermieter nutzen diese Voraussetzungen zur Sanierung und für anschließende Mieterhöhungen.

Um auch Menschen mit geringem Einkommen, wie zum Beispiel Alleinerziehenden, jungen Familien, Beschäftigten in prekären Arbeitsverhältnissen oder Rentnern eine Chance für Würselen zu geben, sieht die UWG – Würselen den Schritt, hin zu einer Quotenregelung als unerlässlich an.

Außerdem wird, durch eine ausgewogene Vermischung von unterschiedlichen Lebenssituationen, ein sozialverträgliches Miteinander gewährleistet, welches den Lebensumständen in Würselen nur zuträglich sein wird.

Mit freundlichem Gruß 

Theo Scherberich                           Ralf Niederhäuser

Fraktionsvorsitzender                  stellv. Fraktionsvorsitzender